Ein Hinweis zu Cookies & Datenschutz

Dieses Internet-Angebot speichert Informationen als Cookies (Textdateien) auf Ihrem Computer. Außerdem werden Webdienste anderer Anbieter wie Youtube und OpenStreetmap eingebunden. Durch die Nutzung von http://www.dfc-waldfriede.de erklären Sie sich hiermit einverstanden. Unter Datenschutz können Sie die Einstellungen jederzeit anpassen und erhalten weitere Informationen.

Einstellungen

Wählen Sie, was sie zulassen möchten:

Diese Website wird...

    Diese Website wird nicht...

      57. Treffen der Selbsthilfegruppe

      57. Treffen der Selbsthilfegruppe

      Das 57. Treffen der Selbsthilfegruppe im Desert Flower Center stand ganz unter dem Motto der Bewegung und des Tanzes. Vielleicht war es den Berliner Herbstferien und dem sommerlichen Wetter zu verdanken, dass sehr viele Frauen mit ihren Kindern kamen. Mittlerweile kommen neben unseren somalischen Frauen auch eine konstante Gruppe von Frauen aus Guinea, was unser Team sehr freut. (Auf dem Gruppenfoto sind nur die Frauen abgelichtet, die einer Veröffentlichung zustimmen.)

      Nach einer Einführung über unser ganzheitliches Angebot und einer Vorstellungsrunde ging es unter der Anleitung von unserer Physiotherapeutin Nicole Dittwald schweißtreibend mit Gymnastik los. Die Frauen und auch viele der Kinder waren mit ganzem Körpereinsatz dabei! Einige mussten kurze Pausen machen, um kurze Zeit später mit neuer Energie wieder einzusetzen. Anschließend wurde natürlich noch ausgelassen nach somalischer Musik von Ali Dhaanto getanzt. Hoffentlich bringen uns die Damen aus Guinea beim nächsten Mal auch Musik aus ihrem Heimatland mit.

      Anschließend hatten wir eine Überraschung für unsere Kinder:

      Die Ehrenamtlichen, die im Krankenhaus Waldfriede arbeiten, haben Teddys für unsere Kinder hergestellt. Heute war nun der passende Moment gekommen, diese den Kindern zu schenken – und sie haben sich riesig gefreut, wie auf den Fotos zu sehen ist.

      Zum Schluss hatte jedes Kind einen Teddy in unterschiedlicher Farbe in der Hand.

      Ganz besonders gefreut habe ich mich über den Besuch von Nimo. Sie kam mit drei ihrer fünf Kinder. Marwa, Rudi und Muha, ihre Zwillingsmädchen sind zuhause geblieben. Nimo hatte sich im Jahr 2015 an mich gewandt weil sie Angst hatte, dass sie abgeschoben wird und ihre damals 4- jährige Tochter Marwa im Falle einer Abschiebung im Heimatland beschnitten werden würde. Unser Team konnte das verhindern und nun ist Marwa 8 Jahre alt. Ihre im Partnerlook gekleidete Schwester Muha ist im Februar 2016 im Krankenhaus Waldfriede zur Welt gekommen.

      Das nächste Treffen findet am Samstag den 09.11.2019 statt.

      https://www.dfc-waldfriede.de/blog/57-treffen-der-selbsthilfegruppe
      ×
      Unser Gesundheitsnetzwerk in Steglitz-Zehlendorf