Behandlungsinformationen
Unser Angebot ist NUR für Frauen mit Genitalverstümmelung

Unser Angebot ist nur für Frauen gedacht, die Probleme nach weiblicher Genitalbeschneidung haben. Diese Frauen kommen in den meisten Fällen ursprünglich aus Afrika und sind aus traditionellen Gründen beschnitten worden.

Die Sprechstunde ist NICHT für Frauen gedacht, die ein verändertes Genital aus Gründen wie Krebserkrankungen oder anderen gynäkologischen Voroperationen haben. Wir führen auch KEINE Schamlippenverkleinerungen durch.

Was wird im Desert Flower Center angeboten?

Das Desert Flower Center bietet eine ganzheitliche und interdisziplinäre Behandlung für Frauen nach Genitalverstümmelung (FGM) an.

Unser Team besteht aus mehreren hochspezialisierten Fachärzten. Wir sind Gynäkologen, Koloproktologen, Plastische Chirurgen, Urologen und Chirurgen. Wir haben außerdem eine Pastorin, einen Psychologen und Physiotherapeuten im Team. Die Frauen erhalten psychosoziale Unterstützung. Seit Januar 2015 trifft sich jedes Monat unsere Selbsthilfegruppe. Hier dürfen alle betroffenen Frauen gerne teilnehmen. In gemütlicher Atmosphäre haben die Frauen die Möglichkeit, sich auszutauschen.

Wie bekomme ich einen Termin im DFC?

Sie können unser Kontaktformular nutzen, eine E-Mail an das Desert Flower Center oder direkt an Frau Dr. Strunz schreiben. Sie können natürlich auch bei uns anrufen. Sollte Frau Dr. Strunz nicht persönlich an das Telefon gehen, ruft sie zurück. 

Wo findet die Sprechstunde statt?

Die Sprechstunde findet im Haus A, 5. Etage statt. Bitte melden Sie sich im Sekretariat der Koloproktologie bei Frau Marseli oder bei Frau Dankemeier. Diese geben Ihre Anmeldung weiter und Frau Dr. Strunz begrüßt Sie dann persönlich.

Was muss ich zur Sprechstunde im DFC mitbringen?

  • Ihren gültigen Ausweis
  • wenn vorhanden: Ihre Krankenkassenkarte / Chipkarte der Krankenkasse
  • wenn möglich: Einweisung vom Gynäkologen mit dem Vermerk FGM (Female Genital Mutilation, weibliche Genitalverstümmelung)
  • wenn vorhanden: Befunde von anderen Ärzten
  • wenn nötig: DolmetscherIn / ÜbersetzerIn

Welche Sprachen sprechen Sie?

Wir sprechen Deutsch und Englisch. Wir können auch eine somalische Dolmetscherin aus unserem Team organisieren. Für alle anderen Sprachen kommen Sie bitte mit einer DolmetscherIn / ÜbersetzerIn.

Wie lange dauert der erste Termin?

Nehmen Sie sich bitte mindestens eine Stunde Zeit.

Was passiert beim ersten Termin?

Frau Dr. Strunz wird persönlich mit Ihnen sprechen. Sie nimmt sich viel Zeit und beantwortet alle Ihre Fragen. Sie beschreiben Ihre Probleme. Frau Dr. Strunz erstellt eine Anamnese und bespricht mit Ihnen, wie wir Ihnen helfen können. Viele Frauen wollen sich zuerst einfach nur informieren. Das ist OK. Wir finden gemeinsam heraus, ob wir mit einer möglichen Operation Ihre Beschwerden lindern können.

Von wem werde ich im DFC behandelt?

Wir sind ein Team aus mehreren hochspezialisierten Fachärzten. Neben Gynäkologen, Koloproktologen, Plastischen Chirurgen, Urologen, Chirurgen haben wir eine Pastorin, einen Psychologen und Physiotherapeuten sowie zwei Afrikanerinnen im Team. Auch erhalten die Frauen psychosoziale Unterstützung.

Wer zahlt die Behandlung im DFC?

Wenn Sie krankenversichert sind, zahlt die Krankenkasse den stationären Aufenthalt. Wenn Sie im laufenden Asylverfahren sind, klären wir im Vorfeld die Kostenübernahme mit dem zuständigen Sozialamt. Sind die Kosten auf diesem Weg nicht abgedeckt, finanzieren wir die Behandlung durch Spendengelder. Nur die Reisekosten müssen Sie selbst übernehmen. 

Operationen im Desert Flower Center

Wann findet die Operation statt?

Bitte fragen Sie Frau Dr. Strunz wann der nächste Operationstermin ist. Normalerweise sind die Termine für die Operation an einem Mittwoch.

Wann werde ich stationär aufgenommen?

Die stationäre Aufnahme erfolgt einen Tag vor der Operation. Die Operation findet meistens an einem Mittwoch statt. Deshalb wollen wir Sie schon am Dienstag gegen 11 Uhr stationär aufnehmen. Am Aufnahmetag melden Sie sich bitte im Haus A, 5. Etage. Frau Dr. Strunz begleitet Sie bei der stationären Aufnahme.

Was passiert am Tag der stationären Aufnahme?

Im Aufnahmezentrum erfolgt die Anmeldung. Frau Dr. Strunz untersucht Sie ausführlich und bereitet alles Nötige für die Operation vor. Sie bespricht mit Ihnen alle Details der Operation. Der Anästhesist erklärt Ihnen die Narkose. Am Abend vor der Operation lernen Sie Dr. von Fritschen kennen. Er führt die Operation durch. Sie können auch Dr. von Fritschen nochmal alle Ihre Fragen stellen.

Was passiert am Tag der Operation?

Am Tag der Operation werden Sie morgens von der Krankenschwester geweckt. Die Schwester bringt Sie in den Operationssaal. Die Operation findet unter Vollnarkose statt und dauert ca. eine Stunde. Danach werden Sie viel schlafen und bekommen Schmerzmittel. Sie können auch danach noch mit Frau Dr. Strunz über die Operation reden.

Was passiert bei der Operation, wenn ich eine Rekonstruktion wünsche?

Bei der Operation und Rekonstruktion der Klitoris tragen wir das Narbengewebe ab. Außerdem können wir die Klitoris und die kleinen Schamlippen rekonstruieren.

Was kann ich durch eine Operation erwarten?

Wenn die Narben abgetragen sind, steigert das häufig die Empfindsamkeit. Wir können aber nur vorhandenes Potential verbessern. Falls ausreichend Gewebe belassen wurde, können wir die Schamlippen rekonstruieren. Meistens können wir auch die Vorhaut der Klitoris aufbauen.

Wir können aber nicht versprechen, dass Ihr Gefühl komplett zurückkommt.

Wie lange ist der stationäre Aufenthalt?

Einen Tag vor der Operation ist die stationäre Aufnahme. Nach der Operation dürfen Sie zwei Tage stationär im Krankenhaus bleiben, damit Sie möglichst unbelastet und beschwerdearm entlassen werden können.

Wer betreut mich auf der Station und nach der Operation?

Die Betreuung erfolgt durch Krankenschwestern, die viel Erfahrung mit Frauen nach FGM haben. Auch ist Frau Dr. Strunz nach der Operation für Sie immer ansprechbar. Wir erklären Ihnen, was Sie bei der Wundpflege zu beachten haben.

Wer betreut mich nach der Entlassung?

Frau Dr. Strunz wird mit Ihnen Termine zur Nachuntersuchung vereinbaren.

Sollten Sie eine Krankschreibung benötigen, müssen Sie jedoch zu Ihrem persönlichen Arzt gehen. Eine Krankschreibung kann durch das Krankenhaus nicht erfolgen.

Habe ich Schmerzen nach der Operation?

Die meisten Frauen benötigen nach der Operation noch ein leichtes Schmerzmittel, das wir Ihnen als Tabletten geben.

Wie lange warte ich auf einen Operationstermin?

Immer mehr Frauen nutzen unser Angebot. Dadurch beträgt die aktuelle Wartezeit einige Wochen. Frau Dr. Strunz wird Sie genauer darüber informieren.

Wo können Angehörige übernachten?

In der Nähe vom Krankenhaus ist das Hotel Haus Leopold. Es ist nur 3 Minuten zu Fuß entfernt. Angehörige sollten bei der Reservierung sagen, dass sie eine Patientin im Krankenhaus Waldfriede begleiten. Dann gibt es einen vergünstigten Tarif.

Hotel Haus Leopold
Fischerhüttenstrasse 113, 14163 Berlin
Telefon: +49 30 813 29 64
www.hausleopold.de

Stand: 12. November 2017 12.11.17
https://www.dfc-waldfriede.de/das-center/behandlungsinformationen
×
Unser Gesundheitsnetzwerk in Steglitz-Zehlendorf