Werden Sie Spender

Helfen Sie uns zu helfen. Unterstützen Sie die Arbeit im Desert Flower Center Waldfriede durch Ihre Spende an unseren Förderverein Krankenhaus Waldfriede e.V.  Ihre Spende können Sie ohne Einschränkung bei Ihrer Steuererklärung geltend machen. Unser Förderverein ist ein eingetragener Verein und berechtigt zum Ausstellen einer Spendenbescheinigung.

Warum wir für unsere Arbeit dringend Spenden brauchen

FGM ist eine Verstümmelung des weiblichen Genitals. Sie ist nicht medizinsch begründet, sondern beraubt die Frauen ihrer sexuellen Lust und Empfindungsfähigkeit. Der brutale Akt der Verstümmelung und die körperlichen Folgen von FGM hinterlassen tiefe Traumata, die nicht selten in Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen enden. 

Das Desert Flower Center Waldfriede hat ein ganzheitliches Konzept zur Behandlung von Frauen nach FGM entwickelt. Es beinhaltet neben der chirurgischen Behandlung die psychologische und seelsorgerische Beratung und die Unterstützung durch unseren Sozialdienst. Ergänzend dazu trifft sich seit 2015 einmal monatlich unsere Selbsthilfegruppe. 

Die Selbsthilfegruppe steht generell für alle Betroffenen und nicht nur für Patientinnen des Desert Flower Center Waldfriede offen. Sie dient dem regelmäßigen, ungestörten Austausch zwischen den Betroffenen und der physiotherapeutischen Körperarbeit.

Psychosoziale Behandlungen zahlen die Kassen nicht

Von FGM betroffene Frauen brauchen mehr als eine rein medizinische Versorgung, denn diese heilt nur die äußeren, nicht aber die seelischen Wunden. Insbesondere Patientinnen, die sich für eine operative Behandlung im DFC entscheiden, benötigen auf ihrem Weg dorthin spezielle Betreuung und Begleitung. Frauen, die eine Rekonstruktion der Klitoris wünschen, müssen sich oft auch zuerst darüber klar werden, was dies für Veränderungen mit sich bringt. Diese sind keineswegs nur körperlicher Natur. 

Das umfangreiche Beratungsangebot für Frauen mit FGM ist NICHT von den gesetzlichen Krankenversicherungen abgedeckt. Um unser psychosoziales Angebot am Desert Flower Center Waldfriede langfristig sicher zu stellen, sind wir also dringend auf regelmäßige Spenden angewiesen.

Nicht alle FGM Patientinnen sind versichert

Weibliche Genitalverstümmelung wurde 2013 nach langjährigem und zähem Ringen solcher Organisationen wie End FGM in den neuen medizinischen Diagnoseschlüssel (ICD-10-GM-2014) aufgenommen. Die chirurgische Behandlung der körperlichen Folgen von FGM sowie die chirurgische Rekonstruktion des weiblichen Genitals sind seither in Deutschland durch die gesetzlichen Krankenversicherungen abgedeckt. 

Das Problem ist: Nicht alle Frauen, die unsere Hilfe in Anspruch nehmen wollen, haben eine Krankenversicherung, die für die Kosten der chirurgischen Behandlung aufkommt. Für diesen Fall sind wir auf Spenden an unseren Förderverein Krankenhaus Waldfriede e.V. angewiesen.

Auch die Behandlung von Frauen, die aus dem Ausland zu uns kommen, muss über Spenden an unseren Förderverein finanziert werden.

[…] Ich will einfach nur eine Frau sein. Eine Frau zu werden, habe ich gesagt.

Es ist schon fast zwei Monate her, seit ich war operiert. Meine Blume, auch wenn Dr. Strunz sagt, dass sie schön ist, habe ich noch kein Mut, zu ihr gucken. Vielleicht mit der Zeit kann ich der Mut haben zu ihr sehen, dann zu ihr fühlen, und genießen.

Eine Patientin des DFC Waldfriede

Verfolgen Sie unsere Arbeit

In unserem Blog berichten wir regelmäßig über das Desert Flower Center Waldfriede und unsere Selbsthilfegruppe. Sie finden hier ebenfalls Gastbeiträge und Hinweise zu Presseveröffentlichungen.

Spende per Überweisung

Spendenkonto

Förderverein Krankenhaus Waldfriede e.V.
Bankverbindung: DKB Bank
IBAN: DE24120300001020145015
BIC: BYLADEM1001
Stichwort: Desert Flower Center

Stand: 18. November 2017 18.11.17
https://www.dfc-waldfriede.de/sie-koennen-helfen/ich-werde-spender
×
Unser Gesundheitsnetzwerk in Steglitz-Zehlendorf