Werden Sie Botschafter


Tragen Sie unsere Idee in die Welt


Botschafter für unser DFC zu werden, das ist viel einfacher als Sie vielleicht denken. Unsere Botschafter tragen dazu bei, dass weibliche Genitalverstümmelung das ganze Jahr über in den Köpfen bleibt. Sie verweisen dazu auf die vielen Infos auf unserer Webseite. Sie zeigen Interessierten unseren Blog, teilen unsere Facebook-Seite oder unseren Hashtag #HopeAfterFGM. Damit immer mehr Menschen von unserem Angebot erfahren und uns künftig bei der Arbeit unterstützen.

Mit unserem neuen DFC Flower Bag sind unsere Botschafter besser sichtbar.

Hier geht’s zum Shop

Wir haben viel erreicht

Einmal im Jahr ist die weibliche Genitalverstümmelung in zahlreichen Medien ein Thema. Nicht mehr nur als Randnotiz, sondern als ausführlicher Artikel. Zur Hauptsendezeit und in wichtigen Sendeformaten oder sogar bei Talkshows.

Es wird inzwischen auch mehr als nur allgemein über FGM berichtet. Wir lernen in der Presse persönliche Schicksale kennen. Frauen, die eine Genitalverstümmelung erlitten haben, kommen zu Wort. Sie geben persönlich Auskunft über ihr Leben danach. Denn nach einer weiblichen Genitalverstümmelung ist nichts mehr wie es vorher war. Vertrauensverlust, anhaltende Schmerzen, die verlorene sexuelle Empfindungsfähigkeit, Fisteln und bei Entbindung akute Gefahren für Mutter und Kind … Über all diese Folgen von FGM wird gesprochen und aufgeklärt.

Das Jahr hat 365 Tage

Oder 52 Wochen. Zeit, in der das Thema weibliche Genitalverstümmelung wieder in Vergessenheit gerät. Oder zumindest deutlich in den Hintergrund tritt. Andere, genauso wichtige Themen verlangen nach unserer Aufmerksamkeit. Das ist der Lauf der Dinge auf dieser Welt. Aber wir können und wir müssen etwas dagegen tun. Denn jeden Tag werden tausende Frauen ihren Genitalien verstümmelt. Täglich schweben junge Mädchen in der Gefahr, dass FGM auch ihnen angetan wird.

Wir brauchen Botschafter, die das Thema FGM jeden Tag neu im Bewusstsein der Öffentlichkeit verankern. Unsere Botschafter klären darüber auf, welches Leid Frauen mit FGM angetan wird. Und Sie zeigen, dass es Hoffnung gibt auf mehr Lebensqualität trotz FGM.

Wir im Desert Flower Center Waldfriede können Hoffnung geben. Durch unsere Erfahrung als Ärzte wissen wir, dass es möglich ist, einer verstümmelten Frau zu helfen. Wir können Lebensqualität verbessern – zum Beispiel mit einer wiederherstellenden Operation – und dazu beitragen, seelische Wunden zu schließen.

Werden Sie Botschafterin oder Botschafter für das DFC

Botschafter zu werden ist viel einfacher als Sie vielleicht denken. Diplomatische Kenntnisse sind nicht von Nöten. Wohl aber Kenntnisse zum Thema FGM. Dafür gibt es z.B. diese Website. Hier finden Sie die wichtigsten Infos zur weiblichen Genitalverstümmelung und zur Arbeit im DFC. Unter FAQ haben wir viele Fragen zusammengestellt, die Ihnen als Botschafterin oder Botschafter gestellt werden könnten. Im Blog berichten wir regelmäßig über die Selbsthilfegruppe und über so freudige Ereignisse wie die Geburt eines Kindes einer bei uns behandelten Frau.

Botschafter bringen das Thema FGM bei möglichst vielen Gelegenheiten zur Sprache. Sie tragen dazu bei, dass weibliche Genitalverstümmelung das ganze Jahr über in den Köpfen bleibt. Als Botschafter verweisen Sie auf unsere Webseite, auf den Blog, unsere Facebook-Seite oder unseren Hashtag #HopeAfterFGM.

Setzen Sie ein Zeichen gegen FGM!

Für unsere DFC Botschafter gibt es jetzt für 15,00 EUR inklusive MwSt. unseren praktischen DFC Flower Bag. Mit jedem verkauften Bag können wir die Projektarbeit für das DFC im Internet, z.B. den DFC Blog auf dieser Seite, mit 5,00 EUR unterstützen.

Jeder, der unser DFC Bag regelmäßig nutzt, trägt dazu bei, dass immer mehr Menschen von unserem Angebot für genitalverstümmelte Frauen erfahren. Obendrein schonen Sie die Umwelt. Denn dank unseres praktischen Bags können Sie bei Ihrem Einkauf auf Plastiktüten verzichten.

Vielen Dank schon jetzt an alle DFC Botschafter, die unser Angebot noch besser sichtbar machen und unsere Öffentlichkeitsarbeit unterstützen!

Hier geht’s zum Shop